More Experience

…probably the best Hendrix coverband in the world's

History

Getting experienced


Es beginnt als Party-Gag und wird im September 1987 mit der Gründung von MORE EXPERIENCE Wirklichkeit! Die Idee: Die Songs von Jimi Hendrix möglichst originalgetreu wiederzugeben, wobei immer noch viel Raum für eigene Improvisationen vorhanden sein soll.
 

Ein erster offizieller Auftritt in Basel (Februar '88) versetzt das Publikum in Erstaunen, und heute - über 700 Konzerte später - kann MORE EXPERIENCE auf eine grosse Fangemeinde in ganz Europa zählen.
Im Frühjahr '89 erscheint die Single "MORE EXPERIENCE LIVE". Nebst einer wahren Flut von Konzerten in der Schweiz zeigt nun auch das Ausland vermehrt Interesse. Eine erste Spanientour und ein Engagement am einwöchigen Hendrix-Gedenkfestival in Paris zum 20. Todestag des Meisters, wo das Trio unter anderem im ausverkauften Olympia mit Randy California und Noel Redding spielt,  machen MORE EXPERIENCE weit über die Grenzen bekannt. Ausschnitte eines weiteren Konzertes werden vom französischen Fernsehen ausgestrahlt. Die Weiche für eine grosse Popularität in Frankreich ist gestellt!

Im Dezember '90 erscheint die LP "YES WE ARE", ein Live-Mitschnitt eines Konzertes im Basler "Atlantis". Die Platte ist in kurzer Zeit vergriffen und gilt heute als Rarität.
Im Sommer'91 wird das Trio für kurze Zeit zum Sextett aufgestockt, um auch das späte Hendrix-Material möglichst authentisch wiedergeben zu können. Zur zweiten Spanientour im Oktober des gleichen Jahres ist man mit einem zusätzlichen Gitarristen unterwegs.
Den Höhepunkt des Jahres bildet dann das "Electric Ladyland"-Festival in Paris: MORE EXPERIENCE führen zusammen mit der amerikanischen Sängerin Carol Miles eine eigens für den Anlass erarbeitete Show auf!
Im April '92 wird die Band nach Barcelona ans Uni-Fest eingeflogen, wo in einem Fussballstadion vor 12'000 Leuten ein Hauch von Woodstock zelebriert wird. Es folgt eine dritte Spanientour. Der Festivalsommer wird durch einen Auftritt zusammen mit Randy Hansen und Uli Jon Roth in Ravenna (Italien) gekrönt Nach zahlreichen Gigs "Back Home" wird das Jahr mit einer Deutschlandtour beendet.
 

Rechtzeitig zur nächsten Spanien-Tour erscheint im Mai '93 die CD "Spanish Castle Magic" (Live in Barcelona), welche auf der 91er Tour mitgeschnitten wurde. Es folgen diverse Open-Airs im Sommer, und im Herbst absolvieren die Hendrix-Jünger eine vielbeachtete "51st Anniversary Tour" durch ganz Frankreich.
Nach einem Drummerwechsel präsentiert sich im Januar '94 das neue Line-up dem Publikum. Im April '94 tritt die völlig entfesselte Band im legendären "La Locomotive" in Paris vor 1100 begeisterten Zuschauern auf, was unter anderem die grösste französische Musikzeitschrift "Rock & Folk" auf den Plan ruft - In einer Hendrix-Spezialausgabe wird das Trio als favorisierte Hendrix-Coverband bezeichnet.
Im Sommer '94 dann ein geradezu historischer Moment in der bisherigen Karriere: Anlässlich eines Gigs in Temate (Italien), wird die Band durch Noel Redding, den Experience Original-Bassisten, verstärkt. Im Oktober '94 beginnt die Arbeit an einer weiteren CD, wobei für einmal die erweiterten Möglichkeiten einer Studioproduktion ausgeschöpft werden sollen. Im November werden in Spanien in 17 Tagen 14 Konzerte vor ausverkauften Häusern gegeben!
1995 jährt sich Hendrix' Tod zum 25. Mal und schon zu Jahresbeginn stehen für MORE EXPERIENCE einige "Tribute-Gigs" im Norden Deutschlands und in der ganzen Schweiz an. Eine weitere Konzertreihe in Frankreich gipfelt in einem Auftritt am 24-Stunden-Rennen von Le Mans, wobei das Trio einmal mehr vor einer wirklich imposanten Zuschauerkulisse auftritt (zusammen mit Nine Below Zero und Calvin Russel). Zudem spielt die Band 3 Konzerte mit der Rocklegende Alvin Lee (Ten Years After) und seiner aktuellen Formation. Am Piazza Blues Festival in Bellinzona (CH) werden Teile eines vielbeachteten MORE EXPERIENCE-Auftrittes vom Tessiner Fernsehen aufgenommen und ausgestrahlt.
Im Sommer '95 wird die Band nach Ravenna eingeladen, wo zwei Konzerte mit Noel Redding gebucht sind. Das darauffolgende Electric Gypsy Festival in Männedorf (CH), ebenfalls mit Noel, wird von Radio DRS 3 live übertragen. Das Zürcher Fernsehen Züri1 ist mit von der Partie.

Schliesslich erscheint im August '95 die erste Studio CD "Freedom", welche auch von renomierten Hendrix-Zeitschriften wie "UNIVIBES" und "Voodoo Child" höchstes Lob erntet!
Im Oktober reist die Combo erneut für einige Auftritte nach Spanien. Das spanische Staatsfernsehen "tve" strahlt eine Reportage über MORE EXPERIENCE aus.
Im Spätherbst wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Noel Redding in Form einer 30-tägigen Tour durch Frankreich und Italien fortgesetzt (u.a. Live-Auftritt im Fernsehen "France 3")
An einem über 30 Bands umfassenden Festival im Januar '96 in Epinal (F), figurieren MORE EXPERIENCE und Calvin Russel als Headliner, wobei der Auftritt von insgesamt 3 Fernsehstationen aufgenommen wird.
Zurück in der Schweiz wird im ausverkauften "Atlantis" ein 2-tägiges "Heimspiel" mit Special Guest Noel Redding absolviert. Ein weiterer Abstecher nach Italien führt im Sommer '96 über Modena, Venedig usw. bis nach Rom. Der Höhepunkt des Jahres ist wohl der Auftritt zum 30jährigen Jubiläum des allerersten Jimi Hendrix Experience Konzertes in Evreux (F). Die Show wird unter anderem als wichtigster JHE-Anlass im 1996 gelobt!
Ein fulminanter Gig zusammen mit der deutschen Kult-Band Birth Control beendet das Jahr!

10 Jahre "on the road"! Im 1997 soll für einmal kein Hendrix- sondern ein MORE EXPERIENCE-Jubiläum gefeiert werden. Die ersten Ideen für eine (Jubiläums)CD werden gesammelt und im März tritt die Band im Rahmen des 2-tägigen BScene Festivals in Basels Kaserne auf. Im Mai werden erneut die Koffer gepackt um nach der letztjährigen Pause eine weitere Spanientour zu absolvieren. In der Juli-Ausgabe des schweizer Musikmagazins "music scene" erscheint ein doppelseitiger Artikel über More Experience  und nur wenig später wird dann die neue (Maxi)CD "Gypsy Eyes" aufgenommen, welche bereits im September getauft werden kann.. Zur Enthüllung einer Hendrix-Gedenktafel werden die drei Musiker von Kathy Etchingham (Freundin Jimis) nach London eingeladen - eine weitere gute Gelegenheit auch internationale Kontakte zu knüpfen! Es folgt ein Konzert in Colombes/Paris zum 27. Todestag von Hendrix.
Am 1. November feiert die Band im "Pasinetti" in Gorduno(CH) seine 500.Show. Gleich anschliessend startet eine ausgedehnte Italien-Tour mit Buddy Miles als Special Guest. Anlässlich eines TV-Interviews überschüttet der ehemalige Jimi Hendrix Drummer die Band dermassen mit Lob, dass bei der anschliessenden Tele Monte Carlo Show "Help" der erste Song beinahe in die Hose geht..!
1998 steht ganz im Zeichen von Konzertorten, die entweder noch nie, oder schon lange nicht mehr berücksichtigt wurden.

In Basels Kuppel wird im Januar ’99 vor ausverkauftem Haus ein vielverprechendes Konzertjahr mit neuem Programm begonnen. Noch vor Sommerbeginn hat die Band eine Deutschland- und eine Italien-Tour absolviert und zusammen mit vielen CH-Gigs das Mass für ihr 12.Jahr „on the road“ angegeben.

Auftritte am Kingdom Festival Bellinzona (mit Vasco Rossi, Simply Red, Faithless usw) und am legendären Fehmarn Open Air (D), sowie eine erste Skandinavien Tour sind weitere Höhepunkte im insgesamt 70 Konzerte umfassenden 1999.

Am 26. & 27. November wird im Safari Beat Club in Chur vor fantastischem und partyfreudigem Publikum die neue CD „Live Voodoo“ aufgenommen.

Auch zu Beginn des neuen Milleniums wird die Band in Basels ausverkaufter Kuppel gefeiert. Der Startschuss für ein erfolgreiches Jahr ist gefallen!

Im März spielt die Band ihre bereits 2. Tour in Deutschlands neuen Bundesländern und Anfangs April findet „Live Voodoo“ – nach der Taufe im Cafe Mokka (Thun) - den Weg in die Regale ausgesuchter Plattenläden. Nur 4 Tage später überrascht das Trio durch einen ersten Auftritt im Internet: Ein über 2 stündiges Konzert im ZAK Kulturkeller.

Vergangene Gigs: 1999, 2000, 2001